Modellbau

Mit etwa 16 bis 19 Jahren habe ich Flugzeugmodelle gebastelt. Damals war das wirklich noch Modellbau. As dünnem Sperrholz, Balsaholz und Fichtenleisten wurde, nach einem Bauplan, alles gesägt, verleimt und dann mit Spannpapier verkleidet und mit Spannlack gestrichen. Leider habe ich kein Foto von einem der Modelle die ich so gebaut habe. Das Fliegen war spannend, da ich zumindest anfänglich keine Fernsteuerung hatte und nur hoffen konnte, dass das Modell nicht davonflog. Gestartet wurde meistens am Roten Berg. Ganz zum Schluß hatte ich dann eine simple Fernsteuerung und einen winzigen Verbrennungsmotor (mit 1ccm Hubraum, der einen Höllenlärm machte).

Erst viel später, so ca. 2003 habe ich dieses Hobby wieder aufgenommen. Die Voraussetzungen waren naturgemäß ganz andere. Die Flugzeuge entstanden aus Baukästen, die Tragflächen und Rumpf fertig gebaut. Die Fernsteuerung bereits professionell. Trotzdem war der Wiedereinstieg von teurem Lehrgeld begleitet. Ich habe anfänglich so manches Flugzeug zerstört.

Ein simple Kunstfieger aus Depron

Mit diesem Elektrosegler (Spannweite 2m) bin ich sehr viel geflogen, nicht nur auf unserem Modellflugplatz, sonder auch am Hang, im Pilat einem Mittelgebirge nahe Lyon. Hier gab e bei Sirocco excellente Bedingungen, bei teils sehr starkem Wind.

Unser Modellflugplatz nahe unseres Wohnhauses
Modellflugplatz ??? in Frankreich

Nach unserer Rückübersiedlung nach Wien bin ich dem Modellbauklub mc-b bei Böheimkirchen in Niederösterreich beigetreten. Ideal für mich, da nahe unseres Zweitwohnsitzes Neulengbach. Im Haus meiner Schwiegereltern haben wir eine kleine Wohnung eingerichtet. Hier kann ich auch meine Modelle lagern.

Scroll to Top